Übung

Erfolgreiche Ortsausbildung im Abschnitt Lans und Wattens

Jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann benötigt ein gutes Grundwissen über Gerät, Technik, Organisation, Alarmierung, etc. um die bestmögliche Hilfe für den Nächsten zu gewährleisten. Viele lernen das kleine Feuerwehr 1×1 bereits in der Feuerwehrjugend, wer sich allerdings erst später für das Ehrenamt Feuerwehrmann entscheidet braucht diese Grundausbildung. Dabei werden in der Ortsfeuerwehr Themen wie: Bekleidung, Einsatzbereich, Löschen, Absichern, die Löschgruppe, Fahrzeuge, Gefahren, Unfallverhütung, Verhalten im Dienst, Funk und Alarmierung, Organisation geschult und auch praktisch Vorgezeigt. Damit nicht jede Feuerwehr einzeln diese zum Teil aufwendigen Vorführungen machen muss, gibt es seit einigen Jahren eine abschnittsübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Abschnitten Lans und Wattens. Hier treffen sich alle Feuerwehren aus den beiden Abschnitten, welche zurzeit Kameraden in der Ausbildung haben und schulen und üben gemeinsam.

Am Ausbildungstag konnten 22 neue Feuerwehrkameradinnen und Kameraden die erforderliche Wissenskontrolle positiv absolvieren. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung!

Wir danken der Feuerwehr Wattens unter KDT HBI Martin Schrott, welche uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, sowie auch für die Verpflegung gesorgt hat. Auch allen Ausbildern und Referenten besonders AK ABI Christian Faik möchten wir einen Dank aussprechen.

Weitere Berichte

Mittendrinn im Aufräumen – KHD-Zug 1

Am Montag den 19. Juli ging auch der KHD-Zug 1 in den Einsatz nach Kufstein. Wir waren mit allerhand Gerätschaften und 3 Mann mit dabei.

Zum Bericht

Ölspur vom Dorfplatz bis nach Innsbruck

Vom Dorfplatz bis nach Innsbruck hat ein unbekanntes Fahrzeug Betriebsmittel verloren.

Zum Bericht

Übungstag an der LFS-Tirol

Die Landesfeuerwehrschule ist in der Sommerpause und die Feuerwehr Aldrans durfte die Anlage für einen Übungsvormittag verwenden.

Zum Bericht

Wasserschaden im Keller

In einem Wohnhaus kam es zu einem Wasserschaden. Im Keller ist Wasser durch ein Hebebecken eingedrungen und hat den Keller geringfügig unter Wasser gesetzt.

Zum Bericht

Social Media

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Beitragsinformationen