Feuerwehr
Aldrans

Für Aldrans im Einsatz. Seit 1878.

Die Kernaufgaben der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Aldrans hat, wie jede Feuerwehr, vier Kernaufgaben dazu zählen das Retten von Menschen aus lebensbedrohlichen Lagen, das Löschen von Bränden, das Bergen von Tieren, Sachgütern oder auch tote Menschen sowie das Schützen. Hierführ wird aktiv an der Verhinderung von Notfällen gearbeitet. Dies passiert durch Schulungen der Allgemeinheit, Brandschutzerziehung in Schulen und Kindergärten, aktiven Umweltschutz durch Binden von Öl und anderen chemischen und biologischen Gefahren.

Retten

Zu den wichtigsten Aufgaben der Feuerwehr zählt das Retten von Menschen aus lebensbedrohlichen Situationen.

Löschen

Das Löschen ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr, Brandeinsätze machen aber „nur” noch ein Drittel der Einsätze aus.

Bergen

Auch zu den Aufgaben der Feuerwehr gehört das Bergen von Fahrzeugen nach Unfällen, von Sachgürtern und Tieren.

Schützen

Vorbeugende Maßnahmen sind der effektivste Weg um Notfälle zu verhindern, durch Schulungen wird dieses Ziel erreicht.

Eindrücke von unserer Feuerwehr

Durch die regelmäßigen Schulungen und Übungen in unserer Feuerwehr, erreichen unsere Mitglieder einen idealen Ausbildungsstandard. Durch verschiedenste Szenarien bei den Schulungen und Übungen werden neben dem Wissen auch die Abläufe geschult. Dieses erlernte Wissen, kann dann bei Einsätzen einfach abgerufen werden und somit wird ein schnelles und effizientes Arbeiten ermöglicht.

Aktuelle Berichte

Einsatz | 5. Dezember 2021

Binden einer Ölspur von Aldrans bis Innsbruck

Ein Feuerwehrmann der Feuerwehr Aldrans hat die Ölspur auf der Landesstraße entdeckt.

Zum Bericht
Einsatz | 4. Dezember 2021

Rückstellen einer BMA

Im Unternehmerzentrum hat eine hausinterne Brandmeldeanlage durch Kochtätigkeiten angeschlagen. Die Bewohner konnten allerdings die Anlage selbst nicht wieder in Betrieb nehmen.

Zum Bericht
Einsatz | 11. November 2021

Gefahrenmeldeanlage CO/CO2 angeschlagen

Erneut hat die Gefahrenmeldeanlage CO/CO2 in der Wohnanlage Römerfeld angeschlagen.

Zum Bericht

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr!

Leitspruch der Feuerwehren