Die Bewerbsgruppen

​Leistungsabzeichen haben eine lange Tradition

Der Anfang

Das Leistungsabzeichen geht auf die Kampfabzeichen des Militärs im Ersten Weltkrieg zurück und gewinnt seit dem Jahr 1950 an Bedeutung und es werden ständig neue geschaffen. Es weist den Träger als kompetenten Helfer und Fachmann aus. Die nach dem Zweiten Weltkrieg eingeführten Feuerwehrleistungs-Bewerbe und –Prüfungen bedeuten für die Ausbildung der Feuerwehrleute eine nicht mehr wegzudenkende Ergänzung. Im sportlichen Wetteifer werden die im Einsatz notwendigen Tätigkeiten und Handgriffe perfekt und schnell ausgeführt.

Im Gegensatz zur Auszeichnung, welche in Würdigung verschiedener Verdienste dem Feuerwehrmitglied verliehen wird, muss das Leistungsabzeichen unter Prüfungsbedingungen erworben werden. Die Voraussetzungen für den Erwerb eines Leistungsabzeichens sind genau geregelt. Wird die vorgeschriebene Punktezahl erreicht, hat der Bewerber einen Anspruch auf das Leistungsabzeichen. 

Das Feuerwehrleistungsabzeichen

Das bekannteste Abzeichen ist das Feuerwehrleistungsabzeichen, kurz FLA, dies kann in Bronze und Silber erworben werden. Hierbei tritt eine Gruppe bestehend aus 9 Mann zum Bewerb an. Das Ziel ist es so schnell wie möglich eine Löschleitung aufzubauen und am Ende zwei Gewichte von einer Spritzwand zu spritzen. Aktuell hat die Feuerwehr Aldrans eine Bewerbsgruppe in dieser Kategorie, welche regelmäßig im Gerätehaus probt und auch bei zahlreichen Bewerben dabei ist.

Das Atemschutzleistungsabzeichen

Das Atemschutzleistungsabzeichen, kurz ASLA, ist ein Bewerb, welcher sich in 3 Stufen, Bronze, Silber und Gold gliedert. Jeder Trupp kann immer nur im zwei Jahresrhythmus zu diesen Bewerb antreten. Beim Bewerb selbst müssen 5 Stationen abgearbeitet werden. Neben theoretischen Fragen muss das Gerät richtig angelegt, eine Menschenrettung und eine Brandbekämpfung durchgeführt werden. Ein Trupp besteht immer aus 3 Kameraden, welche die Stationen gemeinsam abarbeiten. In der Feuerwehr Aldrans gibt es derzeit zwei ATS-Trupps wobei beide Trupps bereits erfolgreich mit der Stufe Gold abgeschlossen haben.

Atemschutzbewerbsgruppen der Feuerwehr Aldrans

Mehr über die Feuerwehr Aldrans

Noch viel mehr Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr Aldrans, gibt es unter den nächsten Punkten.
Entstehungsgeschichte

Die Feuerwehr

Die Feuerwehr Aldrans besteht bereits seit dem Jahr 1878. In dieser Zeit gab es natürlich unzählige Neuerungen und Verbesserungen. Es wurden zahlreiche Gegenstände angeschafft und ausgetauscht.

Mehr erfahren
Moderne Feuerwehrzentrale

Das Gerätehaus

Seit 2008 befindet sich die Feuerwehrzentrale an der Lanser Straße. Das Gebäude entspricht den modernsten Anforderungen für ein sicheres und schnelles Ausrücken.​

Mehr erfahren
Moderner Fuhrpark

Der Fuhrpark

Die Feuerwehr Aldrans besitzt einen modernen Fuhrpark mit bestens gepflegten Fahrzeugen und Anhängern. Insgesamt stehen der Mannschaft drei Fahrzeuge und zwei Anhänger zur Verfügung.

Mehr erfahren
Sieben Gemeinden

Der Abschnitt

Der Abschnitt Lans besteht insgesamt aus 7 Feuerwehren. Neben der Gemeinde Aldrans gehören auch die Gemeinden Lans, Sistrans, Rinn, Tulfes, Patsch und Ellbögen dazu.

Mehr erfahren
Schutzpatron der Feuerwehr

Der Heilige Florian

Der Heilige Florian ist der Schutzpatron der Feuerwehren. Florian war Offizier der zweiten Legion des römischen Heeres in Cetium, dem heutigen St. Pölten.

Mehr erfahren